LOOOP Teilprojekte

In der linken Navigation können Sie sich einen Überblick über ausgewählte laufende und abgeschlossene Projekte verschaffen. Die jeweilige Zielsetzung der Projekte ("Description", "Justification" oder "Clarification") wird durch den entsprechenden Anfangsbuchstaben hinter dem Projekttitel angegeben.

 

Das Projekt "Undergraduate" fokusiert seit 2004 auf Studierende und untergliedert sich in drei konsekutive Entwicklungsphasen, während sich "Postgraduate" seit 2016 mit der Implementierung in die Weiterbildung beschäftigt.

 

Die Ergebnisse der übrigen Projekte stellen die Basis sowohl für die universitäte Ausbildung inkl. Praktischem Jahr als auch für die Fort- und Weiterbildung dar:

NKLOOOP untersucht seit 2014 die Abbildung und Abbildbarkeit des Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkatalogs Medizin (NKLM) mit Hilfe des LOOOP-Konzepts.

ASCLIRE hat von 2009 bis 2014 ein computergetütztes Instrument zur Messung der klinischen Entscheidungskompetenz entwickelt und validiert.

DeMap hat von 2013 bis 2014 die Nutzung verschiedener Curriculum Mapping Systeme im deutschsprachigen Raum evaluiert.

DoPLO untersucht seit 2014 die Zufriedenheit der Dozierenden und Planenden mit unterschiedlichen LOOOP-Konzepten und Funktionen.

ADJust mit den beiden Teilprojekten PatCurr (2010 bis 2014) und OpSCurr (seit 2014) hat einerseits einen Algorithus zur Optimierung der Patientenverfügbarkeit entwickelt und validiert und andererseits computergestützte Adjustierungen des Curriculums unter den Aspekten der Sicherstellung der Durchführbarkeit etabliert.

CurrReal läuft seit 2013 und vergleicht das geplante Curriculum humanmedizinischer Studiengänge mit dem von den Studierenden wahrgenommenen "realen" Curriculum und analysiert die Ursachen für Abweichungen.

TaxCurr hat von 2010 bis 2012 verschiedene Taxomonien der medizinischen Ausbildung auf ihre Stärken und Schwächen untersucht.

SimCurr hat von 2005 bis 2009 den Einflusses der Verteilung des Lehrformats Simulation innerhalb des Curriculums auf das Outcome der Studierenden evaluiert.

SimCAVE geht seit 2014 der Frage nach, welchen Einfluss der Realitätsgrad der Lernumgebung auf den Kompetenzerwerb in verschiedenen Phasen des Curriulums hat.

SimAkt hat von 2008 bis 2010 untersucht, wie das Selbstvertrauen der Studierenden mit den Ergebnissen kompetenzbasierter klinischer Prüfungen korreliert.

Ihre Ansprechpartner

Dr. med. Olaf Ahlers
Wissensch. Projektleiter
PD Dr. Felix Balzer
Wissensch. Koordination
Firman Sugiharto
Ltg. Softwareentwicklung

ASPIRE Award 2015