LOOOP: Teilprojekte

Das LOOOP-Projekt besteht aus insgesamt 19 abgeschlossenen und laufenden Teilprojekten.

Informationen zum jeweiligen Teilprojekt finden Sie nach Aufklappen des entsprechenden Reiters.

 

 

Sie befinden sich hier:

Getrennte Teilprojekte für Studium und Weiterbildung

Das Projekt "Undergraduate" fokusiert auf Studierende und untergliedert sich in drei konsekutive Entwicklungsphasen, während sich "Postgraduate" mit der Implementierung in das Praktische Jahr und die Weiterbildung beschäftigt. Die jeweilige Zielsetzung der Teilprojekte wird durch Buchstaben (D,J,C) hinter dem Projekttitel angegeben

Postgraduate: seit 2016 (J)

Das LOOOP-Teilprojekt "Postgraduate" hat folgende Ziele:

  • Implemetierung von Funktionen zur Entwicklung und Kartierung von
  • WeiterbildungscurriculaImplementierung von Funktionen zur Entwicklung und Kartierung von Fortbildungscurricula
  • emplarische Entwicklung und Kartierung eines anästhesiologischen Weiterbildungscurriculums
  • Analyse der Schnittstellen zum Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkatalog

Zugehörige Publikationen

Ahlers O. Chancen durch Curriculumsentwicklung und Curriculum-Mapping für die Facharztweiterbildung, Symposium für Intensivmedizin und Intensivpflege, Bremen, 2017     Vortrag

Ahlers O. LOOOP, Masterstudiengang Medical Education, Berlin, 2016     Vortrag

Ahlers O. Teach the teacher – Curriculumsentwicklung für die interdisziplinäre Simulation, Symposium für Intensivmedizin und Intensivpflege Bremen, 2016     Workshop

Ahlers O. Curriculumsentwicklung und Curriculum-Mapping am Beispiel der Simulation, Symposium für Intensivmedizin und Intensivpflege, Bremen, 2016     Vortrag

Ahlers O. LOOOP at Taif University (TU): a web-based tool to ease curriculum development, curriculum mapping and accreditation processes, Taif University, Taif, Saudi Arabien, 2016     Vortrag

Ahlers O. LOOOP – a web-based tool to ease curriculum development, curriculum mapping and accreditation processes, Lebanese American University, Beirut, Libanon, 2016     Vortrag

Undergraduate Phase 3: seit 2011 (J)

Das LOOOP-Teilprojekt "Undergraduate – Phase 3" hat folgende Ziele:

  • Etablierung neuer Funktionen, mit deren Hilfe Studiengänge optimal reformiert werden können
  • Weiterentwicklung der Plattform für die Curriculumsentwicklung innerhalb des Praktischen Jahres und in Clerkship-orientierten internationalen Studiengängen
  • Etablierung umfangreicher Suchfunktionen
  • Optimierung der Navigation
  • Entwicklung einer mobilen Version ("App")
  • Implementierung studientischer Selbsteinschätzungsskalen zur freiwilligen, personenkonkreten Nutzung für Studierende und Dozierende sowie für die Curriculumsentwicklung
  • Monitoring der von den Studierenden behandelten Diagnosen

Zugehörige Publikationen

Balzer F, Hautz WE, Spies C, Bietenbeck A, Dittmar M, Sugiharto F, Lehmann L, Eisenmann D, Bubser F, Stieg M, Hanfler S, Georg W, Tekian A, Ahlers O. Development and alignment of undergraduate medical curricula in a web-based, dynamic Learning Opportunities, Objectives and Outcome Platform (LOOOP). Medical Teacher 2016, 38(4):369-377     Artikel

Ahlers O, Schnabel K. Fringe: Ressourcen-orientierte Curriculumsentwicklung – neueste Ansätze. Jahrestagung der Gesellschaft für medizinische Ausbildung (GMA), Bern, Schweiz, 2016.     Vortrag

Ahlers O. LOOOP, Masterstudiengang Medical Education, Berlin, 2016     Vortrag

Treadwell I, Botha G, Ahlers O. Curriculum alignment – Lecturer's perspectives on the usability and value of web-based curriculum mapping. Yearly conference of the South African Association of Health Educationalists. Port Elizabeth, Südafrika, 2016.     Poster

Ahlers O, Treadwell I, Dittmar M, Balzer F, Becker JC, Tekian A. Curriculum Mapping – black box or easier than thought? Association for Medical Education in Europe (AMEE), Barcelona, 2016.     Pre-Conference Workshop

Ahlers O. LOOOP – a web-based tool to ease curriculum development, curriculum mapping and accreditation processes, Lebanese American University, Beirut, Libanon, 2016     Vortrag

Ahlers O. LOOOP – the learning opportunies, ocjectives and outcomes platform, University of KwaZulu-Natal, Durban, Südafrika, 2015     Vortrag

Ahlers O, Treadwell I, van Heerden B. LOOOP – a web-based tool to ease curriculum development, curriculum mapping and accreditation processes. Yearly conference of The Network: TUFH and the South African Association of Health Educationalists. Gauteng, Südafrika, 2015.     Workshop

Ahlers O, Dittmar M, Becker JC, Treadwell I, Aly SM, Tekian A. Curriculum Mapping – easier than thought. Association for Medical Education in Europe (AMEE), Glasgow, 2015.     Workshop

Ahlers O. LOOOP, Masterstudiengang Medical Education, Berlin, 2015     Vortrag

Ahlers O. Die Lehrveranstaltungs- und Lernzielplattform, Universität Bern, Bern, Schweiz, 2014     Vortrag

Ahlers O. Transparency and quality assurance during curriculum development. Joint Symposium of the Association of Medical Schools in Europe (AMSE) and the German Medizinische Fakultätentag (MFT), Berlin, 2014, Abstractband S. 55-56     Abstract

Ahlers O. LOOOP – the learning opportunies, ocjectives and outcomes platform, Taif University, Taif, Saudi Arabien, 2014     Vortrag

Dittmar M, Balzer F, Lehmann L, Sugiharto F, Drees S, Weber D, Treadwell I, Ahlers O. A web-based Learning Opportunities, Objectives and Outcome platform (LOOOP) for Curriculum Development. Yearly conference of the South African Association of Health Educationalists, Kapstadt, 2014.     Vortrag

Schunk A, Dittmar M, Bietenbeck A, Drees S, Weber D, Ahlers O. Online review and modification of undergraduate medical curricula in a web-based "Learning Opportunities, Objectives and Outcome Platform" (LOOOP). Association for Medical Education in Europe (AMEE), Mailand, 2014.     ePoster

Kornemann E, Dittmar M, Yürek F, Lehmann L, Balzer F, Ahlers O. Gender based analysis of user behaviour in a web-based "Learning Opportunities, Objectives and Outcome Platform" (LOOOP). Association for Medical Education in Europe (AMEE), Mailand, 2014.     Poster

Moskopp P, Weigel D, Kanitz C, Schunk A, Eisenmann D, Ahlers O. Webbased, interactive, simultaneous, aligned scheduling in different undergraduate medical curricula. Association for Medical Education in Europe (AMEE), Mailand, 2014     Poster

Ahlers O. A web-based Learning Opportunities, Objectives and Outcome platform (LOOOP) for curriculum development, Medizinische Hochschule Hannover, Hannover, 2014     Vortrag

Tekian A, Ahlers O. From Theory to Practice: Curriculum mapping and alignment using the LOOOP. LLP-Jahressymposium, Berlin, 2014     Keynote

Ahlers O. LOOOP – a platform to align your curriculum, University of Limpopo, Gauteng, Südafrika, 2014. Vortrag

Ahlers O. LOOOP – die Plattform, Universität Münster, Münster, 2014     Vortrag

Ahlers O, Georg W, Balzer F, Blaum W, Stieg M, Hanfler S, Bubser F, Spies C. Niedrigschwellige Lernzieloperationalisierung in Verbindung mit webbasierter Curriculumskartierung verbessert die Abstimmung interdiziplinärer Lehrveranstaltungen und das Erreichen der angestrebten Outcomes. Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA), Graz, 2013.

Undergraduate Phase 2: 2009 bis 2013 (J)

Das LOOOP-Teilprojekt "Undergraduate – Phase 2" hatte folgende Ziele:

Implementierung der in Phase 1 entwickelten Curriculumskarte in alle grundständigen Studiengänge der Charité sowie in 17 weitere internationale Curricula Weiterentwicklung der organisatorischen Funktionen (i-cal-Exporte, etc.) Erweiterung auf die Planung der Staatsexamensprüfungen, der studentischen Tutorien und der Dozierenden-Weiterbildung Implementierung einer Teilnehmerverwaltung für ärztliche Fortbildungen und studentische Tutorien Untersuchung der Akzeptanz und des Nutzerverhaltens Entwicklung sematischer Navigation

Zugehörige Publikationen

Balzer F, Hautz WE, Spies C, Bietenbeck A, Dittmar M, Sugiharto F, Lehmann L, Eisenmann D, Bubser F, Stieg M, Hanfler S, Georg W, Tekian A, Ahlers O. Development and alignment of undergraduate medical curricula in a web-based, dynamic Learning Opportunities, Objectives and Outcome Platform (LOOOP). Medical Teacher 2016, 38(4):369-377. Artikel

Breuer G, Ahlers O, Beckers S, Breckwoldt J, Böttiger BW, Eichler W, Frank A, Hahnenkamp A, Hempel G, Meyer O, Mönk S, Koppert W, Schaumberg A, Schmidt G, Schneider G, Sopka S, Schüttler J. Nationaler Lernzielkatalog "Anästhesiologie" mit fachspezifischen Aspekten der Bereiche Intensivmedizin, Notfall- und Schmerzmedizin – Grundlage einer lebenslangen Lernspirale und Basis der aktuellen Musterweiterbildungsordnung. Anästh Intensivmed 2015, 56:546-558. Artikel

Balzer F, Ahlers O, Dittmar M, Pinkwart N. Algorithmic Optimization and validation of Patient Allocation at Medical Schools - which patient is the best fit for undergraduate training? Advanced Learning Technologies (ICALT), 2015:475-479. Artikel

Balzer F, Bietenbeck A, Spies C, Dittmar M, Lehmann L, Sugiharto F, Ahlers O. How we avoid patient shortage with an integrated analysis of learning objectives and clinical data during development of undergraduate medical curricula. Medical Teacher, 2015;37(6):533-537. Artikel

Blaum WE, Jarczweski A, Balzer F, Stötzner P, Ahlers O. Auf dem Weg zum Web 3.0: Taxonomien und Ontologien für die medizinische Ausbildung - eine systematische Literaturrecherche. GMS Z Med Ausbild. 2013;30(1):Doc13. Artikel

Ahlers O.: "Der richtige Rahmen entscheidet – Curriculare Implementierung der Simulation", Kapitel 7
in: St. Pierre, Breuer: "Simulation in der Medizin: Grundlegende Konzepte - Klinische Anwendung", 1. Auflage, Springer Verlag Berlin Heidelberg 2013. Lehrbuch

Ahlers O, Schnabel K. Fringe: Ressourcen-orientierte Curriculumsentwicklung – neueste Ansätze. Jahrestagung der Gesellschaft für medizinische Ausbildung (GMA), Bern, Schweiz, 2016.     Vortrag

Ahlers O. LOOOP, Masterstudiengang Medical Education, Berlin, 2016. Vortrag

Treadwell I, Botha G, Ahlers O. Curriculum alignment – Lecturer's perspectives on the usability and value of web-based curriculum mapping. Yearly conference of the South African Association of Health Educationalists. Port Elizabeth, Südafrika, 2016. Poster

Ahlers O. Teach the teacher – Curriculumsentwicklung für die interdisziplinäre Simulation, Symposium für Intensivmedizin und Intensivpflege Bremen, 2016     Workshop

Ahlers O. Curriculumsentwicklung und Curriculum-Mapping am Beispiel der Simulation, Symposium für Intensivmedizin und Intensivpflege, Bremen, 2016. Vortrag

Ahlers O, , Treadwell I, Dittmar M, Balzer F, Becker JC, Tekian A. Curriculum Mapping – black box or easier than thought? Association for Medical Education in Europe (AMEE), Barcelona, 2016. Pre-Conference Workshop

Ahlers O. LOOOP at Taif University (TU): a web-based tool to ease curriculum development, curriculum mapping and accreditation processes, Taif University, Taif, Saudi Arabien, 2016. Vortrag

Ahlers O. LOOOP – a web-based tool to ease curriculum development, curriculum mapping and accreditation processes, Lebanese American University, Beirut, Libanon, 2016. Vortrag

Ahlers O. LOOOP – the learning opportunies, ocjectives and outcomes platform, University of KwaZulu-Natal, Durban, Südafrika, 2015. Vortrag

Ahlers O, Treadwell I, van Heerden B. LOOOP – a web-based tool to ease curriculum development, curriculum mapping and accreditation processes. Yearly conference of The Network: TUFH and the South African Association of Health Educationalists. Gauteng, Südafrika, 2015. Workshop

Ahlers O, Dittmar M, Becker JC, Treadwell I, Aly SM, Tekian A. Curriculum Mapping – easier than thought. Association for Medical Education in Europe (AMEE), Glasgow, 2015. Workshop

Ahlers O. LOOOP, Masterstudiengang Medical Education, Berlin, 2015. Vortrag

Ahlers O. Mapping a curriculum for pain therapy, European Pain Federation, Barcelona, Spanien, 2015. Vortrag

Yürek F, Senf R, Kornemann E, Eisenmann D, Ahlers O, Peer Assisted Learning as a mandatory part of an undergraduate medical curriculum. Association for Medical Education in Europe (AMEE), Mailand 2014. Poster

Ahlers O. Die Lehrveranstaltungs- und Lernzielplattform, Universität Bern, Bern, Schweiz, 2014. Vortrag

Ahlers O. Transparency and quality assurance during curriculum development. Joint Symposium of the Association of Medical Schools in Europe (AMSE) and the German Medizinische Fakultätentag (MFT), Berlin, 2014, Abstractband S. 55-56. Abstract

Schunk A, Balzer F, Bietenbeck A, Dittmar M., Glöckner F, Senf R, Ahlers O. Lernziel-Operationalisierung mit Hilfe eines Online-Assistenten. Jahrestagung der Gesellschaft für medizinische Ausbildung (GMA), Hamburg, 2014. Freier Vortrag

Ahlers O. LOOOP – the learning opportunies, ocjectives and outcomes platform, Taif University, Taif, Saudi Arabien, 2014. Vortrag

Dittmar M, Balzer F, Lehmann L, Sugiharto F, Drees S, Weber D, Treadwell I, Ahlers O. A web-based Learning Opportunities, Objectives and Outcome platform (LOOOP) for Curriculum Development. Yearly conference of the South African Association of Health Educationalists, Kapstadt, 2014. Vortrag

Schunk A, Dittmar M, Bietenbeck A, Drees S, Weber D, Ahlers O. Online review and modification of undergraduate medical curricula in a web-based "Learning Opportunities, Objectives and Outcome Platform" (LOOOP). Association for Medical Education in Europe (AMEE), Mailand, 2014. ePoster

Kornemann E, Dittmar M, Yürek F, Lehmann L, Balzer F, Ahlers O. Gender based analysis of user behaviour in a web-based "Learning Opportunities, Objectives and Outcome Platform" (LOOOP). Association for Medical Education in Europe (AMEE), Mailand, 2014. Poster

Moskopp P, Weigel D, Kanitz C, Schunk A, Eisenmann D, Ahlers O. Webbased, interactive, simultaneous, aligned scheduling in different undergraduate medical curricula. Association for Medical Education in Europe (AMEE), Mailand, 2014. Poster

Ahlers O. A web-based Learning Opportunities, Objectives and Outcome platform (LOOOP) for curriculum development, Medizinische Hochschule Hannover, Hannover, 2014. Vortrag

Tekian A, Ahlers O. From Theory to Practice: Curriculum mapping and alignment using the LOOOP. LLP-Jahressymposium, Berlin, 2014. Keynote

Ahlers O. LOOOP – a platform to align your curriculum, University of Limpopo, Gauteng, Südafrika, 2014.  Vortrag

Ahlers O LOOOP – die Plattform, Universität Münster, Münster, 2014. Vortrag

Ahlers O, Georg W, Balzer F, Blaum W, Stieg M, Hanfler S, Bubser F, Spies C. Niedrigschwellige Lernzieloperationalisierung in Verbindung mit webbasierter Curriculumskartierung verbessert die Abstimmung interdiziplinärer Lehrveranstaltungen und das Erreichen der angestrebten Outcomes. Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA), Graz, 2013. Freier Vortrag

Ahlers O, Georg W, Blaum W, Stieg M, Hanfler S, Bubser F, Spies C. Niedrigschwellige Lernzieloperationalisierung in Verbindung mit webbasierter Curriculumskartierung verbessert die Abstimmung interdiziplinärer Lehrveranstaltungen und das Erreichen der angestrebten Outcomes. Symposium des GMA-Ausschusses "Methodik medizinischer Ausbildungsforschung", Berlin, 2013     Vortrag

Ahlers O, Brunk I, Hitzblech T, Maaz A, Breckwoldt J, Vogt K, Ludwig S, Hein J, Blaum W, Balzer F, Peters H. Einsatz einer webbasierten Lehrveranstaltungs- und Lernzielplattform zur Planung und Durchführung des Modellstudiengangs Medizin. Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA), München, 2011. Poster

Ahlers O. Online-Implementierung eines Lernzielkataloges in Berlin, Deutscher Anästhesie Kongress, Hamburg, 2011. Vortrag

Ahlers O. Integration der Simulation in das Curriculum des Modellstudiengangs, Festveranstaltung zur Eröffnung des Simulationszentrums der Charité, Berlin, 2011. Vortrag

Undergraduate Phase 1: 2004 bis 2010 (J)

Das LOOOP-Teilprojekt "Undergraduate – Phase 1" hatte folgende Ziele:

  • Needs Assessment für die zu entwickelnde Curriculumskarte
  • Konzeption einer verallgemeinerbaren Curriculumskarte inklusive eines Tools zur standardisierten, niedrigschwelligen Lernzieloperationalisierung
  • Entwicklung der webbasierten, dynamischen LOOOP zur Nutzung dieser Curriculumskarte
  • examplarische Implementierung in ein organbasiertes Curriculum des Regelstudiengangs
  • Einsatz der LLP zur Planung des Modellstudiengangs
  • Untersuchung des Einflusses auf die Curriculumsstruktur, Unterrichtsqualität und Prüfungsergebnisse

Zugehörige Publikationen

Balzer F, Hautz WE, Spies C, Bietenbeck A, Dittmar M, Sugiharto F, Lehmann L, Eisenmann D, Bubser F, Stieg M, Hanfler S, Georg W, Tekian A, Ahlers O. Development and alignment of undergraduate medical curricula in a web-based, dynamic Learning Opportunities, Objectives and Outcome Platform (LOOOP). Medical Teacher 2016, 38(4):369-377

Breuer G, Ahlers O, Beckers S, Breckwoldt J, Böttiger BW, Eichler W, Frank A, Hahnenkamp A, Hempel G, Meyer O, Mönk S, Koppert W, Schaumberg A, Schmidt G, Schneider G, Sopka S, Schüttler J. Nationaler Lernzielkatalog "Anästhesiologie" mit fachspezifischen Aspekten der Bereiche Intensivmedizin, Notfall- und Schmerzmedizin – Grundlage einer lebenslangen Lernspirale und Basis der aktuellen Musterweiterbildungsordnung. Anästh Intensivmed 2015, 56:546-558

Balzer F, Ahlers O, Dittmar M, Pinkwart N. Algorithmic Optimization and validation of Patient Allocation at Medical Schools – which patient is the best fit for undergraduate training? Advanced Learning Technologies (ICALT), 2015:475-479

Balzer F, Bietenbeck A, Spies C, Dittmar M, Lehmann L, Sugiharto F, Ahlers O. How we avoid patient shortage with an integrated analysis of learning objectives and clinical data during development of undergraduate medical curricula. Medical Teacher, 2015;37(6):533-537    

Blaum WE, Jarczweski A, Balzer F, Stötzner P, Ahlers O. Auf dem Weg zum Web 3.0: Taxonomien und Ontologien für die medizinische Ausbildung – eine systematische Literaturrecherche. GMS Z Med Ausbild. 2013;30(1):Doc13. Zum Artikel

Boeker M, Schober D, Schulz S, Balzer F. Ontology of Bio-Medical Educational Objectives (OBEO): ein Vorschlag für eine Ontologie medizinischer Lernziele. GMS Med Inform Biom Epidemiol. 2010;6(2):Doc11. DOI: 10.3205/mibe000111, zum Artikel

Ahlers O.: "Der richtige Rahmen entscheidet – Curriculare Implementierung der Simulation", Kapitel 7, in: St. Pierre, Breuer: "Simulation in der Medizin: Grundlegende Konzepte – Klinische Anwendung", 1. Auflage, Springer Verlag Berlin Heidelberg 2013, zum Lehrbuch

Ahlers O, Schnabel K. Fringe: Ressourcen-orientierte Curriculumsentwicklung – neueste Ansätze. Jahrestagung der Gesellschaft für medizinische Ausbildung (GMA), Bern, Schweiz, 2016.     Vortrag

Ahlers O. LOOOP, Masterstudiengang Medical Education, Berlin, 2016     Vortrag

Ahlers O. Teach the teacher – Curriculumsentwicklung für die interdisziplinäre Simulation, Symposium für Intensivmedizin und Intensivpflege Bremen, 2016     Workshop

Ahlers O. Curriculumsentwicklung und Curriculum-Mapping am Beispiel der Simulation, Symposium für Intensivmedizin und Intensivpflege, Bremen, 2016     Vortrag

Ahlers O, Treadwell I, Dittmar M, Balzer F, Becker JC, Tekian A. Curriculum Mapping – black box or easier than thought? Association for Medical Education in Europe (AMEE), Barcelona, 2016.     Pre-Conference Workshop

Ahlers O. LOOOP at Taif University (TU): a web-based tool to ease curriculum development, curriculum mapping and accreditation processes, Taif University, Taif, Saudi Arabien, 2016     Vortrag

Ahlers O. LOOOP – a web-based tool to ease curriculum development, curriculum mapping and accreditation processes, Lebanese American University, Beirut, Libanon, 2016

Ahlers O. LOOOP – the learning opportunies, ocjectives and outcomes platform, University of KwaZulu-Natal, Durban, Südafrika, 2015     Vortrag

Ahlers O, Treadwell I, van Heerden B. LOOOP – a web-based tool to ease curriculum development, curriculum mapping and accreditation processes. Yearly conference of The Network: TUFH and the South African Association of Health Educationalists. Gauteng, Südafrika, 2015.     Workshop

Ahlers O, Dittmar M, Becker JC, Treadwell I, Aly SM, Tekian A. Curriculum Mapping – easier than thought. Association for Medical Education in Europe (AMEE), Glasgow, 2015. Workshop

Ahlers O. LOOOP, Masterstudiengang Medical Education, Berlin, 2015. Vortrag

Ahlers O. Mapping a curriculum for pain therapy, European Pain Federation, Barcelona, Spanien, 2015. Vortrag.

Yürek F, Senf R, Kornemann E, Eisenmann D, Ahlers O, Peer Assisted Learning as a mandatory part of an undergraduate medical curriculum. Association for Medical Education in Europe (AMEE), Mailand 2014. Poster

Ahlers O. Die Lehrveranstaltungs- und Lernzielplattform, Universität Bern, Bern, Schweiz, 2014. Vortrag

Ahlers O. Transparency and quality assurance during curriculum development. Joint Symposium of the Association of Medical Schools in Europe (AMSE) and the German Medizinische Fakultätentag (MFT), Berlin, 2014, Abstractband S. 55-56. Abstract

Schunk A, Balzer F, Bietenbeck A, Dittmar M., Glöckner F, Senf R, Ahlers O. Lernziel-Operationalisierung mit Hilfe eines Online-Assistenten. Jahrestagung der Gesellschaft für medizinische Ausbildung (GMA), Hamburg, 2014. Freier Vortrag

Ahlers O. LOOOP – the learning opportunies, ocjectives and outcomes platform, Taif University, Taif, Saudi Arabien, 2014. Vortrag

Dittmar M, Balzer F, Lehmann L, Sugiharto F, Drees S, Weber D, Treadwell I, Ahlers O. A web-based Learning Opportunities, Objectives and Outcome platform (LOOOP) for Curriculum Development. Yearly conference of the South African Association of Health Educationalists, Kapstadt, 2014. Vortrag

Schunk A, Dittmar M, Bietenbeck A, Drees S, Weber D, Ahlers O. Online review and modification of undergraduate medical curricula in a web-based "Learning Opportunities, Objectives and Outcome Platform" (LOOOP). Association for Medical Education in Europe (AMEE), Mailand, 2014.     ePoster

Kornemann E, Dittmar M, Yürek F, Lehmann L, Balzer F, Ahlers O. Gender based analysis of user behaviour in a web-based "Learning Opportunities, Objectives and Outcome Platform" (LOOOP). Association for Medical Education in Europe (AMEE), Mailand, 2014. Poster

Moskopp P, Weigel D, Kanitz C, Schunk A, Eisenmann D, Ahlers O. Webbased, interactive, simultaneous, aligned scheduling in different undergraduate medical curricula. Association for Medical Education in Europe (AMEE), Mailand, 2014. Poster

Ahlers O. A web-based Learning Opportunities, Objectives and Outcome platform (LOOOP) for curriculum development, Medizinische Hochschule Hannover, Hannover, 2014     Vortrag

Tekian A, Ahlers O. From Theory to Practice: Curriculum mapping and alignment using the LOOOP. LLP-Jahressymposium, Berlin, 2014     Keynote

Ahlers O. LOOOP – a platform to align your curriculum, University of Limpopo, Gauteng, Südafrika, 2014     Vortrag

Ahlers O. LOOOP – die Plattform, Universität Münster, Münster, 2014. Vortrag

Ahlers O, Georg W, Balzer F, Blaum W, Stieg M, Hanfler S, Bubser F, Spies C. Niedrigschwellige Lernzieloperationalisierung in Verbindung mit webbasierter Curriculumskartierung verbessert die Abstimmung interdiziplinärer Lehrveranstaltungen und das Erreichen der angestrebten Outcomes. Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA), Graz, 2013. Freier Vortrag

Ahlers O, Georg W, Blaum W, Stieg M, Hanfler S, Bubser F, Spies C. Niedrigschwellige Lernzieloperationalisierung in Verbindung mit webbasierter Curriculumskartierung verbessert die Abstimmung interdiziplinärer Lehrveranstaltungen und das Erreichen der angestrebten Outcomes. Symposium des GMA-Ausschusses "Methodik medizinischer Ausbildungsforschung", Berlin, 2013     Vortrag

Ahlers O, Brunk I, Hitzblech T, Maaz A, Breckwoldt J, Vogt K, Ludwig S, Hein J, Blaum W, Balzer F, Peters H. Einsatz einer webbasierten Lehrveranstaltungs- und Lernzielplattform zur Planung und Durchführung des Modellstudiengangs Medizin. Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA), München, 2011. Poster

Ahlers O. Online-Implementierung eines Lernzielkataloges in Berlin, Deutscher Anästhesie Kongress, Hamburg, 2011. Vortrag

Ahlers O. Integration der Simulation in das Curriculum des Modellstudiengangs, Festveranstaltung zur Eröffnung des Simulationszentrums der Charité, Berlin, 2011. Vortrag

Ahlers O, Dannenberg K, Hönisch S, Blaum W. Preparation with Peer-Assisted-Learning Improves the Results of an Objective Structured Clinical Examination in Interdisciplinary Pain Therapy. 2nd International Conference "Research in Medical Education" 2012, I-5.2     Freier Vortrag

Ahlers O, Georg W, Blaum W, Stieg M, Hanfler S, Bubser F, Spies C. Der Einsatz einer interdisziplinären, webbasierten Lernzielplattform verbessert sowohl die Unterrichtsqualität als auch die Klausurergebnisse Studierender. Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA), Bochum, 2010. Freier Vortrag

Bubser F, Blaum W, Spies C, de Grahl C, Schwaiberger D, Senf R, Ahlers O. Die Bereitschaft Studierender, im Rahmen einer notfallmedizinischen Simulation die "Arztrolle" zu übernehmen, hängt von den Ergebnissen des Eingangstests ab, hat aber keine Auswirkung auf die Abschlussprüfung. Jahrestagung der Gesellschaft für medizinische Ausbildung (GMA), Bochum, 2010.     Freier Vortrag

Ahlers O, Spies C, Brau C, Georg W, Hanfler S, Bubser F, de Grahl C, Senf R Schlosser HG, Kerner T. Theoretische und praktische notfallmedizinische Kompetenz Studierender vor dem Praktischen Jahr – Ein Vergleich verschiedener Studiengänge an der Berliner Charité. Hauptstadtkongress der DGAI, Berlin 2009. Poster

Ahlers O. Unterstützung des Lernumfeldes am Beispiel des Regel- und Reformstudiengangs der Charité. Hauptstadtkongress der DGAI, Berlin, 2009. Vortrag

Ahlers O. Die Lehrveranstaltungs- und Lernzielplattform. Präsentation der Ergebnisse der Masterarbeit des Masterstudiengangs Medical Education, Salzburg, Östereich, 2008. Vortrag

Ahlers O. Die webbasierte Lernzieldatenbank. Curriculumskommission der Charité, Berlin, 2007. Vortrag

Ahlers O. Einsatz eines interdisziplinären, webbasierten Lernzielkatalogs. Symposium für Intensivmedizin und Intensivpflege, Bremen, 2007. Vortrag

Ahlers O. Interdisziplinäre Lehre im Regelstudiengang Medizin. Klinikversammlung der Klinik für Anästhesiologie CVK/CCM, Berlin, 2006. Vortrag

Ahlers O. Interdisziplinäre Lehre – Fächerübergreifender Leistungsneachweis Innere Medizin, Chirurgie, Anästhesiologie und Notfallmedizin. Symposium für Intensivmedizin und Intensivpflege, Bremen, 2005. Vortrag

Ahlers O. Bedarfsanalyse für die interdisziplinäre Lehrveranstaltungs- und Lernzielplattform. Curriculumskommission der Charité, Berlin, 2005. Vortrag

Ahlers O. Implementierung und Benotung des fächerübergreifenden Leistungsnachweises Innere Medizin, Chirurgie, Anästhesiologie. Jahrestagung der Gesellschaft für medizinische Ausbildung (GMA), Berlin, 2004. Vortrag

Ahlers O. Curriculumsentwicklung an der Charité – Reformstudiengang Regelstudiengang, interdisziplinäre Ansätze. Symposium für Intensivmedizin und Intensivpflege, Bremen, 2004. Vortrag

Ahlers O. Curriculumsentwicklung in Anästhesiologie, Intensivmedizin, Schmerztherapie und Notfallmedizin. Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI), Erlangen, 2004

Gemeinsame Teilprojekte für Studium und Weiterbildung

Die Ergebnisse der nachfolgenden Projekte stellen die Basis sowohl für die universitäre Ausbildung (inklusive Praktischem Jahr) als auch für die Fort- und Weiterbildung dar. Die jeweilige Zielsetzung der Teilprojekte wird durch Buchstaben (D,J,C) hinter dem Projekttitel angegeben

Schwerpunkt Curriculumsentwicklung

NKLOOOP evaluiert die Abdeckung des Nationalen Kompatenzbasierten Lernzielkatalogs Medizin (NKLM) und unterstützt seine Weiterentwicklung – seit 2014 (J)

"NKLOOOP" steht für "Untersuchung der Abbildung und Abbildbarkeit des Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkatalogs Medizin in humanmedizinischen Curricula mit Hilfe des LOOOP-Konzepts".

Im Rahmen dieses LOOOP-Teilprojektes erfolgt eine umfassende Kartierung verschiedener Curricula gegen den Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkatalog Medizin (NKLM), um einerseits die aktuelle Abbildung des NKLM zu untersuchen und andererseits darzustellen, wie sich der NKLM abbilden lassen könnte.

Diese Untersuchung findet in Regel- und Modellstudiengängen statt, um Unterschiede in unterschiedlichen Ausbildungssystemen zu analysieren.

Gleichzeitig wurde der NKLM in Zusammenarbeit mit dem Medizinischen Fakukultätetag selbst in LOOOP abgebildet und diese NKLM-Review-Plattform allen medizinischen Fakultäten zur Kommentierung und nachfolgenden Überarbeitung des NKLM am 1. September 2017 kostenlos zur Verfügung gestellt.

Fakultäten, die LOOOP für die eigenen Curricula nutzen, können den NKLM direkt aus Ihrer eigenen LOOOP heraus im Rahmen der NKLM-Überarbeitung kommentieren.

Zugehörige Publikationen

Breuer G, Ahlers O, Beckers S, Breckwoldt J, Böttiger BW, Eichler W, Frank A, Hahnenkamp A, Hempel G, Meyer O, Mönk S, Koppert W, Schaumberg A, Schmidt G, Schneider G, Sopka S, Schüttler J. Nationaler Lernzielkatalog "Anästhesiologie" mit fachspezifischen Aspekten der Bereiche Intensivmedizin, Notfall- und Schmerzmedizin - Grundlage einer lebenslangen Lernspirale und Basis der aktuellen Musterweiterbildungsordnung. Anästh Intensivmed 2015, 56:546-558     Artikel

Drees S, Rech T, Sugiharto F, Ahlers O. Einsatz einer Lernziel-Taxonomie zur Standardisierung der Definition der erreichten NKLM-Lernzieltiefe im Rahmen des LOOOP-Projektes. Jahrestagung der Gesellschaft für medizinische Ausbildung (GMA), Münster, 2017     Vortrag

Ahlers O, Sugiharto F, Becker J. Curriculum Mapping – ein kleiner Schritt für den Einzelnen, aber ein großer Schritt für das Curriculum. Jahrestagung der Gesellschaft für medizinische Ausbildung (GMA), Münster, 2017     Workshop

Becker J, Schönefeld E, Sugiharto F, Ahlers O, Marschall B. Erste Schritte eines langen Weges zu einem umfassenden Mapping gegenüber dem NKLM – Implementierung von "LOOOP" an der Medizinischen Fakultät Münster. Jahrestagung der Gesellschaft für medizinische Ausbildung (GMA), Münster, 2017     Projektvorstellung

Rech T, Drees S, Sugiharto F, Dittmar M, Niehoff V, Ahlers O. Quantitative und qualitative Analyse der NKLM-Querverweise und -Anwendungsbeispiele im Rahmen des LOOOP-Projektes. Jahrestagung der Gesellschaft für medizinische Ausbildung (GMA), Münster, 2017     Digitalbeitrag

Ahlers O. LOOOP, Masterstudiengang Medical Education, Berlin, 2016     Vortrag

Ahlers O. Curriculumsentwicklung und Curriculum-Mapping am Beispiel der Simulation, Symposium für Intensivmedizin und Intensivpflege, Bremen, 2016     Vortrag

Ahlers O. LOOOP, Masterstudiengang Medical Education, Berlin, 2015     Vortrag

Ahlers O. Die Lehrveranstaltungs- und Lernzielplattform, Universität Bern, Bern, Schweiz, 2014     Vortrag

Ahlers O. Transparency and quality assurance during curriculum development. Joint Symposium of the Association of Medical Schools in Europe (AMSE) and the German Medizinische Fakultätentag (MFT), Berlin, 2014, Abstractband S. 55-56     Abstract

ADJust 2 – OpSCurr: Berücksichtigung der Unterrichtskapazitäten der Kliniken und Institute bei der Curriculumsentwicklung – seit 2014 (C)

Das ADJust-Teilprojekt (Automatische Detektierung von JUSTierungsmöglichkeiten) untergliedert sich in die beiden Teilprojekte "PatCurr" und "OpSCurr".

"OpSCurr" steht für Optimierung Softwarebasierter Curriculumsentwicklung. Hier wird ein Algorithmus entwickelt, der zusätzlich zur Patientenverfügbarkeit auch die Lehrkapazitäten der Einrichtungen bei der Curriculums(weiter)entwicklung berücksichtigt.

Ziel ist es, nicht nur potentielle Engpässe in der Patientenverfügbarkeit zu identifizieren und Lösungsvorschläge zu unterbreiten, wie das jeweilige Problem manuell gelöst werden kann, sondern nun auch mathematische Modelle zu entwickeln, die eine optimale Lösung selbsttätig errechnen, um

  • das Erreichen der vorgegebenen Gesamtlehrleistung einer Einrichtung über das gesamte Curriculum,
  • die Minimierung der semesterübergreifenden Lehrleistungsschwankungen über die Semesterwochen,
  • die Vermeidung von Fahrtzeiten für Studierende und Dozierende sowie
  • eine optimale Einbindung der Patienten(-diagnosen) in das Curriculum

unter bestmöglicher Berücksichtigung der inhaltlichen Vorgaben sicherzustellen.

Der Algorithmus wurde an der Charité sowohl im Modellstudiengang 1.1 als auch im Rahmen der Transition zum Modellstudiengang 2.0 optimiert und evaluiert.

Zugehörige Publikationen

Balzer F, Ahlers O, Dittmar M, Pinkwart N. Algorithmic Optimization and validation of Patient Allocation at Medical Schools – which patient is the best fit for undergraduate training? Advanced Learning Technologies (ICALT), 2015:475-479     Artikel

Ahlers O, Sugiharto F, Becker J. Curriculum Mapping – ein kleiner Schritt für den Einzelnen, aber ein großer Schritt für das Curriculum. Jahrestagung der Gesellschaft für medizinische Ausbildung (GMA), Münster, 2017     Workshop

Goldhahn J, Brack U, Sugiharto F, Ahlers O. Online Kartierung gegen die Schweizer "PROFILES" – ein gemeinsames Projekt der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) und des LOOOP-Projektes. Jahrestagung der Gesellschaft für medizinische Ausbildung (GMA), Münster, 2017     Projektvorstellung

Ahlers O. LOOOP: a web-based tool to ease curriculum development, curriculum mapping and accreditation processes, Università della Svizzera italiana (USI), Lugano, Schweiz, 2017     Vortrag

Sugiharto F, Ahlers O. Ensuring implementation of social accountability into medical curricula by web-based curriculum mapping. Yearly conference of The Network: TUFH - World Summit on Social Accountability, Hammamet, Tunesien, 2017.     Poster

Ahlers O, Treadwell I, Bahous S, Sugiharto F, Becker JC, Tekian A. Curriculum Mapping: Face the challenge – it is worth the effort. Association for Medical Education in Europe (AMEE), Helsinki, Finnland, 2017.     Pre-Conference Workshop

Treadwell I, Botha G, Ahlers O. South African lecturers' perspectives on the usability and value of web-based curriculum mapping - results of the international LOOOP project. Association for Medical Education in Europe (AMEE), Helsinki, Finnland, 2017.     Vortrag

Ahlers O, Brack U, Sugiharto F, Goldhahn J. Web-based curriculum mapping – a pilot project of Swiss Federal Institute of Technology Zurich (ETH) and CharitéUniversitätsmedizin Berlin. 5th International Conference for Research in Medical Education, Düsseldorf, 2017.     Poster

Balzer F, Drees S, Heiss KI, Tekian A, Ahlers O. Effective curriculum mapping – precondition for workplaced based learning, teaching and assessment. 5th International Conference for Research in Medical Education, Düsseldorf, 2017.     Vortrag

Ahlers O. LOOOP at ETH: a web-based tool to ease curriculum development, curriculum mapping and accreditation processes, Eidgenössische Technische Hochschule (ETH), Zürich, Schweiz, 2017     Vortrag

Ahlers O, Schnabel K. Fringe: Ressourcen-orientierte Curriculumsentwicklung – neueste Ansätze. Jahrestagung der Gesellschaft für medizinische Ausbildung (GMA), Bern, Schweiz, 2016     Vortrag

Ahlers O. LOOOP, Masterstudiengang Medical Education, Berlin, 2016     Vortrag

Ahlers O, Treadwell I, Dittmar M, Balzer F, Becker JC, Tekian A. Curriculum Mapping – black box or easier than thought? Association for Medical Education in Europe (AMEE), Barcelona, Spanien, 2016.     Pre-Conference Workshop

Ahlers O. LOOOP at Taif University (TU): a web-based tool to ease curriculum development, curriculum mapping and accreditation processes, Taif University, Taif, Saudi Arabien, 2016     Vortrag

Ahlers O. LOOOP – a web-based tool to ease curriculum development, curriculum mapping and accreditation processes, Lebanese American University, Beirut, Libanon, 2016     Vortrag

Ahlers O. LOOOP – the learning opportunies, ocjectives and outcomes platform, University of KwaZulu-Natal, Durban, Südafrika, 2015     Vortrag

Ahlers O, Treadwell I, van Heerden B. LOOOP – a web-based tool to ease curriculum development, curriculum mapping and accreditation processes. Yearly conference of The Network: TUFH and the South African Association of Health Educationalists. Gauteng, Südafrika, 2015.     Workshop

Ahlers O, Dittmar M, Becker JC, Treadwell I, Aly SM, Tekian A. Curriculum Mapping – easier than thought. Association for Medical Education in Europe (AMEE), Glasgow, Schottland, 2015.     Workshop

Ahlers O. LOOOP, Masterstudiengang Medical Education, Berlin, 2015     Vortrag

CurrReal vergleicht das geplante Curriculum humanmedizinischer Studiengänge mit dem von den Studierenden wahrgenommenen "realen" Curriculum und analysiert die Ursachen für Abweichungen – seit 2013 (D)

"CurrReal" steht für "Umsetzung geplanter Curricula in die Realität".

Ein Hauptproblem vieler Studiengänge ist die Diskrepanz zwischen geplanten und durchgeführten Curricula, die "gefühlt" teilweise erhebliche Ausmaße annimmt.

Dieses Teilprojekt analysiert diese Unterschiede an mehreren internationalen Fakultäten, clustert sie und analysiert gemeinsame und Landes- bzw. Fakultäts-spezifische Ursachen.

Auf Grundlage der Ergebnisse wird anschließend das LOOOP-Konzept modifiziert und insbesondere die in den Projekten PatCurr und OpSCurr erarbeiteten Algorithmen zur Sicherstellung der Durchführbarkeit geplanter Curriula angepasst. Anschließend werden auch die Webinterfaces adaptiert werden.

Zugehörige Publikationen

Ahlers O, Schnabel K. Fringe: Ressourcen-orientierte Curriculumsentwicklung – neueste Ansätze. Jahrestagung der Gesellschaft für medizinische Ausbildung (GMA), Bern, Schweiz, 2016. Vortrag

Ahlers O. LOOOP – the learning opportunies, ocjectives and outcomes platform, University of KwaZulu-Natal, Durban, Südafrika, 2015. Vortrag

DoPLO: Untersuchung der Zufriedenheit der Dozierenden und Planenden mit unterschiedlichen LOOOP-Kozepten und Funktionen – seit 2013 (J)

"DoPLO" steht für "Untersuchung der Zufriedenheit Dozierender und Planender mit verschiedenen Aspekten des  LOOOP-Konzepts".

Das LOOOP-Konzept berücksichtigt sämtliche im AMEE-Guide no. 21 beschriebenen "Fenster" der Curiculumsentwicklung - auch diejenigen Fenster, die sich auf Aspekte der Organisation beziehen.

In diesem Teilprojekt wird an mehreren internationalen Fakultäten untersucht, wie zufrieden die Dozierenden und Planenden mit der Abbildung der "Fenster" im LOOOP-Konzept sind. Die verschiedenen Funktionen werden dabei geclustert und analysiert.

An der Charité erfolgt die Untersuchung sowohl für den LOOOP-Einsatz im Modellstudiengang 1.1 und im Modellstudiengang 2.0 als auch für den Transitionsprozess zwischen beiden Studiengängen.

Erste Ergebnisse legen die Vermutung nahe, dass gerade die in LOOOP angelegte besondere Verküpfung inhaltlicher und organisatorischer Aspekte der Curriculumsentwicklung und -kartierung essentiell für die Akzeptanz und Nutzung der Curriculumskarten sind.

Zugehörige Publikationen

Ahlers O. LOOOP, Masterstudiengang Medical Education, Berlin, 2016     Vortrag

Treadwell I, Botha G, Ahlers O. Curriculum alignment – Lecturer's perspectives on the usability and value of web-based curriculum mapping. Yearly conference of the South African Association of Health Educationalists. Port Elizabeth, Südafrika, 2016.     Poster

Ahlers O, Treadwell I, Dittmar M, Balzer F, Becker JC, Tekian A. Curriculum Mapping – black box or easier than thought? Association for Medical Education in Europe (AMEE), Barcelona, 2016.     Pre-Conference Workshop

Ahlers O. LOOOP at Taif University (TU): a web-based tool to ease curriculum development, curriculum mapping and accreditation processes, Taif University, Taif, Saudi Arabien, 2016     Vortrag

Ahlers O. LOOOP – a web-based tool to ease curriculum development, curriculum mapping and accreditation processes, Lebanese American University, Beirut, Libanon, 2016     Vortrag

Ahlers O. LOOOP – the learning opportunies, ocjectives and outcomes platform, University of KwaZulu-Natal, Durban, Südafrika, 2015     Vortrag

Ahlers O, Treadwell I, van Heerden B. LOOOP – a web-based tool to ease curriculum development, curriculum mapping and accreditation processes. Yearly conference of The Network: TUFH and the South African Association of Health Educationalists. Gauteng, Südafrika, 2015.     Workshop

Ahlers O, Dittmar M, Becker JC, Treadwell I, Aly SM, Tekian A. Curriculum Mapping – easier than thought. Association for Medical Education in Europe (AMEE), Glasgow, 2015.     Workshop

Ahlers O. LOOOP, Masterstudiengang Medical Education, Berlin, 2015     Vortrag

Ahlers O. Die Lehrveranstaltungs- und Lernzielplattform, Universität Bern, Bern, Schweiz, 2014. Vortrag

Ahlers O. Transparency and quality assurance during curriculum development. Joint Symposium of the Association of Medical Schools in Europe (AMSE) and the German Medizinische Fakultätentag (MFT), Berlin, 2014, Abstractband S. 55-56     Abstract

ADJust 1 – PatCurr: Entwicklung eines Algorithmus zur Berücksichtigung der Patientenverfügbarkeit in der Curriculumsentwicklung – 2010 bis 2014 (C)

Das LOOOP Teilprojekt ADJust (Automatische Detektierung von Justierungsmöglichkeiten) besteht aus den beiden Unterlprojekten PatCurr und OpSCurr. Es hat einerseits einen Algorithus zur Optimierung der Patientenverfügbarkeit entwickelt und validiert und andererseits computergestützte Adjustierungen des Curriculums unter den Aspekten der Sicherstellung der Durchführbarkeit etabliert. 

"PatCurr" steht für "Berücksichtigung der Patientenverfügbarkeit in der Curriculumsentwicklung".

International wird eine praxisnahe, kompetenzbasierte Ausbildung erwartet. Dabei findet ein Teil der Veranstaltung an Patienten statt, andere Veranstaltungen an werden an Modellen, Simulatoren, Simulationspatienten oder theoretisch durchgeführt.

An vielen Universitäten werden die Lehrformate anhand der Lernziele ausgewählt, ohne dass die Verfügbarkeit der für das Erreichen der Lernziele erforderlichen Patienten berücksichtigt wird. Dies führt immer wieder dazu, dass keine Patienten in ausreichender Zahl zur Verfügung stehen und der Unterricht theoretisch erfolgen muss. Umgekehrt finden viele theoretische Veranstaltungen statt, für die Patienten verfügbar wären.

In diesem Projekt werden Algorithmen entwickelt, mit denen eine patientennahe Ausbildung auch in Zeiten verkürzter Liegedauern und zunehmender Spezialisierung sichergestellt werden kann. Dabei werden die kartierten Lernziele der Curricula mit den an der betroffenen Universitätsklinik üblicherweise behandelten Diagnosen abgeglichen und mathematisch aufgearbeitet.

Zukünftig soll dieser Algorithmus im Rahmen der Curriculumsentwicklung, an der Charité insbesondere bei der Weiterentwicklung des Modellstudiengangs 2.0 zum Einsatz kommen. Hierzu wurde das Nachfolgeprojekt "OpSCurr" gestartet.

Zugehörige Publikationen

Balzer F, Ahlers O, Dittmar M, Pinkwart N. Algorithmic Optimization and validation of Patient Allocation at Medical Schools – which patient is the best fit for undergraduate training? Advanced Learning Technologies (ICALT), 2015:475-479. Artikel

Balzer F, Bietenbeck A, Spies C, Dittmar M, Lehmann L, Sugiharto F, Ahlers O. How we avoid patient shortage with an integrated analysis of learning objectives and clinical data during development of undergraduate medical curricula. Medical Teacher, 2015;37(6):533-537     Artikel

Ahlers O, Schnabel K. Fringe: Ressourcen-orientierte Curriculumsentwicklung – neueste Ansätze. Jahrestagung der Gesellschaft für medizinische Ausbildung (GMA), Bern, Schweiz, 2016. Vortrag

Ahlers O. LOOOP, Masterstudiengang Medical Education, Berlin, 2016. Vortrag

Ahlers O, , Treadwell I, Dittmar M, Balzer F, Becker JC, Tekian A. Curriculum Mapping – black box or easier than thought? Association for Medical Education in Europe (AMEE), Barcelona, 2016. Pre-Conference Workshop

Ahlers O, Treadwell I, van Heerden B. LOOOP – a web-based tool to ease curriculum development, curriculum mapping and accreditation processes. Yearly conference of The Network: TUFH and the South African Association of Health Educationalists. Gauteng, Südafrika, 2015. Workshop

Ahlers O, Dittmar M, Becker JC, Treadwell I, Aly SM, Tekian A. Curriculum Mapping – easier than thought. Association for Medical Education in Europe (AMEE), Glasgow, 2015. Workshop

Ahlers O. LOOOP, Masterstudiengang Medical Education, Berlin, 2015. Vortrag

Ahlers O. Die Lehrveranstaltungs- und Lernzielplattform, Universität Bern, Bern, Schweiz, 2014. Vortrag

Ahlers O. Transparency and quality assurance during curriculum development. Joint Symposium of the Association of Medical Schools in Europe (AMSE) and the German Medizinische Fakultätentag (MFT), Berlin, 2014, Abstractband S. 55-56. Abstract

Dittmar M, Balzer F, Lehmann L, Sugiharto F, Drees S, Weber D, Treadwell I, Ahlers O. A web-based Learning Opportunities, Objectives and Outcome platform (LOOOP) for Curriculum Development. Yearly conference of the South African Association of Health Educationalists, Kapstadt, 2014. Vortrag

Moskopp P, Weigel D, Kanitz C, Schunk A, Eisenmann D, Ahlers O. Webbased, interactive, simultaneous, aligned scheduling in different undergraduate medical curricula. Association for Medical Education in Europe (AMEE), Mailand, 2014. Poster

Ahlers O. A web-based Learning Opportunities, Objectives and Outcome platform (LOOOP) for curriculum development, Medizinische Hochschule Hannover, Hannover, 2014. Vortrag

Tekian A, Ahlers O- From Theory to Practice: Curriculum mapping and alignment using the LOOOP. LLP-Jahressymposium, Berlin, 2014. Keynote

Ahlers O. LOOOP – a platform to align your curriculum, University of Limpopo, Gauteng, Südafrika, 2014. Vortrag

Ahlers O LOOOP – die Plattform, Universität Münster, Münster, 2014. Vortrag

TaxCurr: Untersuchung verschiedener Taxomonien und Ontologien auf ihre Geeignetheit für die medizinische Aus- und Weiterbildung – 2010 bis 2012 (D)

"TaxCurr" steht für "Taxonomien in der Curriculumsentwicklung".

Sowohl für die Curriculumsentwicklung und -kartierung als auch zur Orientierung innerhalb der seit Jahren zunehmenden Fülle von Lernressourcen in der medizinischen Ausbildung stellt das semantische Web ("Web 3.0") ein niedrigschwelliges, effektives Hilfsmittel dar, das es ermöglicht, inhaltlich verwandte Elemente über Systemgrenzen hinweg zu identifizieren. Voraussetzung dafür ist der Einsatz eines geeigneten strukturierten Vokabulars zur maschinenlesbaren, inhaltlichen Beschreibung von Objekten, um die bisher notwendige manuelle Verknüpfung durch eine automatisch erzeugte, inhaltsbasierte beziehungsweise semantische Verknüpfung zu ersetzen.

Im Rahmen dieses Teilprojektes wurde existierende Taxonomien und Ontologien zur Annotation medizinischer Lernressourcen und -inhalte zusammengestellt und anhand ausgewählter Kriterien auf ihre Eignung zum Einsatz im eingangs beschriebenen Kontext überprüft und verglichen.

Zugehörige Publikationen

Balzer F, Hautz WE, Spies C, Bietenbeck A, Dittmar M, Sugiharto F, Lehmann L, Eisenmann D, Bubser F, Stieg M, Hanfler S, Georg W, Tekian A, Ahlers O. Development and alignment of undergraduate medical curricula in a web-based, dynamic Learning Opportunities, Objectives and Outcome Platform (LOOOP). Medical Teacher 2016, 38(4):369-377. Artikel Blaum WE, Jarczweski A, Balzer F, Stötzner P, Ahlers O. Auf dem Weg zum Web 3.0: Taxonomien und Ontologien für die medizinische Ausbildung – eine systematische Literaturrecherche. GMS Z Med Ausbild. 2013;30(1):Doc13. Artikel

Ahlers O.: "Der richtige Rahmen entscheidet – Curriculare Implementierung der Simulation", Kapitel 7
in: St. Pierre, Breuer: "Simulation in der Medizin: Grundlegende Konzepte – Klinische Anwendung", 1. Auflage, Springer Verlag Berlin Heidelberg 2013. Lehrbuch

Ahlers O. LOOOP, Masterstudiengang Medical Education, Berlin, 2016. Vortrag

Ahlers O. Teach the teacher – Curriculumsentwicklung für die interdisziplinäre Simulation, Symposium für Intensivmedizin und Intensivpflege Bremen, 2016     Workshop

Ahlers O, Treadwell I, Dittmar M, Balzer F, Becker JC, Tekian A. Curriculum Mapping – black box or easier than thought? Association for Medical Education in Europe (AMEE), Barcelona, 2016. Pre-Conference Workshop

Ahlers O. LOOOP at Taif University (TU): a web-based tool to ease curriculum development, curriculum mapping and accreditation processes, Taif University, Taif, Saudi Arabien, 2016. Vortrag

Ahlers O. LOOOP – a web-based tool to ease curriculum development, curriculum mapping and accreditation processes, Lebanese American University, Beirut, Libanon, 2016. Vortrag

Ahlers O. LOOOP – the learning opportunies, ocjectives and outcomes platform, University of KwaZulu-Natal, Durban, Südafrika, 2015. Vortrag

Ahlers O, Treadwell I, van Heerden B. LOOOP – a web-based tool to ease curriculum development, curriculum mapping and accreditation processes. Yearly conference of The Network: TUFH and the South African Association of Health Educationalists. Gauteng, Südafrika, 2015.     Workshop

Ahlers O, Dittmar M, Becker JC, Treadwell I, Aly SM, Tekian A. Curriculum Mapping – easier than thought. Association for Medical Education in Europe (AMEE), Glasgow, 2015. Workshop

Ahlers O. LOOOP, Masterstudiengang Medical Education, Berlin, 2015. Vortrag

Ahlers O. Mapping a curriculum for pain therapy, European Pain Federation, Barcelona, Spanien, 2015. Vortrag

Ahlers O. Die Lehrveranstaltungs- und Lernzielplattform, Universität Bern, Bern, Schweiz, 2014. Vortrag

Ahlers O. Transparency and quality assurance during curriculum development. Joint Symposium of the Association of Medical Schools in Europe (AMSE) and the German Medizinische Fakultätentag (MFT), Berlin, 2014, Abstractband S. 55-56. Abstract

Schunk A, Balzer F, Bietenbeck A, Dittmar M., Glöckner F, Senf R, Ahlers O. Lernziel-Operationalisierung mit Hilfe eines Online-Assistenten. Jahrestagung der Gesellschaft für medizinische Ausbildung (GMA), Hamburg, 2014. Freier Vortrag

Ahlers O. LOOOP – the learning opportunies, ocjectives and outcomes platform, Taif University, Taif, Saudi Arabien, 2014. Vortrag

Dittmar M, Balzer F, Lehmann L, Sugiharto F, Drees S, Weber D, Treadwell I, Ahlers O. A web-based Learning Opportunities, Objectives and Outcome platform (LOOOP) for Curriculum Development. Yearly conference of the South African Association of Health Educationalists, Kapstadt, 2014. Vortrag

Schunk A, Dittmar M, Bietenbeck A, Drees S, Weber D, Ahlers O. Online review and modification of undergraduate medical curricula in a web-based "Learning Opportunities, Objectives and Outcome Platform" (LOOOP). Association for Medical Education in Europe (AMEE), Mailand, 2014. ePoster

Ahlers O. A web-based Learning Opportunities, Objectives and Outcome platform (LOOOP) for curriculum development, Medizinische Hochschule Hannover, Hannover, 2014. Vortrag

Tekian A, Ahlers O. From Theory to Practice: Curriculum mapping and alignment using the LOOOP. LLP-Jahressymposium, Berlin, 2014. Keynote

Ahlers O. LOOOP – a platform to align your curriculum, University of Limpopo, Gauteng, Südafrika, 2014. Vortrag

Ahlers O. LOOOP – die Plattform, Universität Münster, Münster, 2014. Vortrag

Ahlers O, Georg W, Balzer F, Blaum W, Stieg M, Hanfler S, Bubser F, Spies C. Niedrigschwellige Lernzieloperationalisierung in Verbindung mit webbasierter Curriculumskartierung verbessert die Abstimmung interdiziplinärer Lehrveranstaltungen und das Erreichen der angestrebten Outcomes. Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA), Graz, 2013. Freier Vortrag

Ahlers O, Georg W, Blaum W, Stieg M, Hanfler S, Bubser F, Spies C. Niedrigschwellige Lernzieloperationalisierung in Verbindung mit webbasierter Curriculumskartierung verbessert die Abstimmung interdiziplinärer Lehrveranstaltungen und das Erreichen der angestrebten Outcomes. Symposium des GMA-Ausschusses "Methodik medizinischer Ausbildungsforschung", Berlin, 2013. Vortrag

Ahlers O, Brunk I, Hitzblech T, Maaz A, Breckwoldt J, Vogt K, Ludwig S, Hein J, Blaum W, Balzer F, Peters H. Einsatz einer webbasierten Lehrveranstaltungs- und Lernzielplattform zur Planung und Durchführung des Modellstudiengangs Medizin. Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA), München, 2011. Poster

Ahlers O. Online-Implementierung eines Lernzielkataloges in Berlin, Deutscher Anästhesie Kongress, Hamburg, 2011. Vortrag

Ahlers O. Integration der Simulation in das Curriculum des Modellstudiengangs, Festveranstaltung zur Eröffnung des Simulationszentrums der Charité, Berlin, 2011. Vortrag

Ahlers O, Dannenberg K, Hönisch S, Blaum W. Preparation with Peer-Assisted-Learning Improves the Results of an Objective Structured Clinical Examination in Interdisciplinary Pain Therapy. 2nd International Conference "Research in Medical Education" 2012, I-5.2 Freier Vortrag

März M, Schauber S, Ahlers O, Stieg M. Are they worth the effort? Mapping "the orals" to the Utility Framework, Association for Medical Education in Europe (AMEE), Wien 2011: 3AA6. Poster

Schwerpunkt Simulation und klinische Entscheidungsfindung

SimCAVE: Untersuchung des Einflusses des Realitätsgrads der Lernumgebung auf den Kompetenzerwerb – seit 2014 (C)

"SimCAVE" steht für Simulation in einer Cave Automatic Virtual Environment

Dieses Projekt wird seit Frühjahr 2014 gemeinsam mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin durchgeführt. 

In der "CAVE" der HTW kann durch Erzeugung von Stereobildern an drei Wänden sowie dem Boden eine dreidimensionale virtuelle Realität erzeugt und durch akustische Effekte so ergänzt werden, dass notfallmedizinische Szenarien deutlich realitätsnaher trainiert werden können, als dies in einem normalen Unterrichtsraum der Fall ist.

SimCAVE  geht der Frage nach, welchen Einfluss eine solche realistische Lernumgebung auf die Leistung Studierender während notfallmedizinischer Simulation an verschiedenen Punkten der curricularen Lernspiralen hat.

Zugehörige Publikationen

Breuer G, Ahlers O, Beckers S, Breckwoldt J, Böttiger BW, Eichler W, Frank A, Hahnenkamp A, Hempel G, Meyer O, Mönk S, Koppert W, Schaumberg A, Schmidt G, Schneider G, Sopka S, Schüttler J. Nationaler Lernzielkatalog "Anästhesiologie" mit fachspezifischen Aspekten der Bereiche Intensivmedizin, Notfall- und Schmerzmedizin – Grundlage einer lebenslangen Lernspirale und Basis der aktuellen Musterweiterbildungsordnung. Anästh Intensivmed 2015, 56:546-558.  Artikel

Ahlers O, Schnabel K. Fringe: Ressourcen-orientierte Curriculumsentwicklung – neueste Ansätze. Jahrestagung der Gesellschaft für medizinische Ausbildung (GMA), Bern, Schweiz, 2016.     Vortrag

Ahlers O. LOOOP, Masterstudiengang Medical Education, Berlin, 2016     Vortrag

Ahlers O. Teach the teacher – Curriculumsentwicklung für die interdisziplinäre Simulation, Symposium für Intensivmedizin und Intensivpflege Bremen, 2016     Workshop

Ahlers O. Curriculumsentwicklung und Curriculum-Mapping am Beispiel der Simulation, Symposium für Intensivmedizin und Intensivpflege, Bremen, 2016

ASCLIRE: Entwicklung und Etablierung eines computergetützten Instruments zur Messung der klinischen Entscheidungskompetenz – 2009 bis 2014 (C)

"ASCLIRE" steht für "ASsessing CLInical REasoning".

Ziel des Projekts ist die Entwicklung und Validierung eines modellfreien Tests der klinischen Entscheidungskompetenz. Wir fokussieren bei den klinischen Entscheidungen dabei auf Situationen, in denen potentiell weitreichende Entscheidungen unter hohem Zeit- und Erwartungsdruck auf Grundlage von unvollständigen Daten unsicherer Qualität getroffen werden müssen.

Teilprojekt 1

a) Validierung eines Normreferenzierten, PC-basierten Testverfahrens und Untersuchung des Zusammenhangs zwischen ResponseTime, Anzahl benötigter diagnostischer Maßnahmen und Korrektheit der gestellten Diagnose.

b) Untersuchung des Zusammenhangs zwischen Persönlichkeitsmerkmalen, Selbsteinschätzung und Korrektheit der gestellten Diagnose.

Teilprojekt 2

Untersuchung der Einflusses sozialer Interaktion auf den Prozess der Entscheidungsfindung. Es wird insbesondere der Frage nachgegangen, welchen Effekt das Arbeiten in Dyaden im Vergleich zum Einzelnen auf Dauer und Qualität der Klinischen Entscheidungsfindung hat.

Zukünftig wird ASCLIRE im Rahmen der Dokumentation studentischer Kompetenzen als Feedback-Intrument mit unseren Plattformen vernetzt, um Studierenden und Dozierenden eine studierendenzentrierte Gestaltung des Unterrichts zu ermöglichen.

Zugehörige Publikationen

Kunina-Habenicht O, Hautz WE, Knigge M, Spies C, Ahlers O. Assessing clinical reasoning (ASCLIRE): Instrument development and validation. Adv Health Sci Educ Theory Pract. 2015;20(5):1205-24. Artikel

Ahlers O, Schnabel K. Fringe: Ressourcen-orientierte Curriculumsentwicklung – neueste Ansätze. Jahrestagung der Gesellschaft für medizinische Ausbildung (GMA), Bern, Schweiz, 2016. Vortrag

Ahlers O. LOOOP, Masterstudiengang Medical Education, Berlin, 2016. Vortrag

Ahlers O, Treadwell I, Dittmar M, Balzer F, Becker JC, Tekian A. Curriculum Mapping – black box or easier than thought? Association for Medical Education in Europe (AMEE), Barcelona, 2016. Pre-Conference Workshop

Ahlers O. LOOOP – a web-based tool to ease curriculum development, curriculum mapping and accreditation processes, Lebanese American University, Beirut, Libanon, 2016. Vortrag

Ahlers O. LOOOP – the learning opportunies, ocjectives and outcomes platform, University of KwaZulu-Natal, Durban, Südafrika, 2015. Vortrag

Ahlers O, Treadwell I, van Heerden B. LOOOP – a web-based tool to ease curriculum development, curriculum mapping and accreditation processes. Yearly conference of The Network: TUFH and the South African Association of Health Educationalists. Gauteng, Südafrika, 2015.     Workshop

Ahlers O, Dittmar M, Becker JC, Treadwell I, Aly SM, Tekian A. Curriculum Mapping – easier than thought. Association for Medical Education in Europe (AMEE), Glasgow, 2015. Workshop

Ahlers O. LOOOP, Masterstudiengang Medical Education, Berlin, 2015. Vortrag

Ahlers O. Mapping a curriculum for pain therapy, European Pain Federation, Barcelona, Spanien, 2015. Vortrag

Kunina-Habenicht O, Hautz WE, Knigge M, Spies C, Ahlers O. ASCLIRE: Test zur computerbasierten Erfassung diagnostischer Kompetenz angehender Ärzt(inn)e(n). 3. Tagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Bochum, 2015. Vortrag

Ahlers O. LOOOP – the learning opportunies, ocjectives and outcomes platform, Taif University, Taif, Saudi Arabien, 2014. Vortrag

Dittmar M, Balzer F, Lehmann L, Sugiharto F, Drees S, Weber D, Treadwell I, Ahlers O. A web-based Learning Opportunities, Objectives and Outcome platform (LOOOP) for Curriculum Development. Yearly conference of the South African Association of Health Educationalists, Kapstadt, 2014.     Vortrag

Ahlers O. LOOOP – a platform to align your curriculum, University of Limpopo, Gauteng, Südafrika, 2014. Vortrag

SimAkt: Untersuchung des Zusammenhangs zwischen dem Selbstvertrauen Studierender und den Ergebnissen kompetenzbasierter Prüfungen – 2008 bis 2010 (J)

"SimAkt" steht für "Bezug der Prüfungsergebnisse interdisziplinärer Simulation zur Aktivität der Teilnehmer/-innen".

Die praktische Ausbildung in der Notfallmedizin des 10. Semesters findet in allen humanmedizinischen Studiengängen der Charité im Rahmen interdisziplinärer Simulationen statt, während der die Studierenden eine Woche lang in 3er-Teams das Management häufiger Notfallsituationen an Patientensimulatoren eintrainieren. Dabei übernimmt ein Student oder eine Studentin einer 9er Gruppe jeweils verantwortlich die "Arztrolle" während zwei weitere Studierende assistieren. Die übrigen 6 Studierenden beobachten die Teams bei ihrer "Arbeit" und wirken bei der Nachbesprechung der Fälle, dem so genannten "Debriefing", mit. Die Meldung zu den Rollen erfolgt freiwillig und direkt vor Beginn des jeweiligen Szenarios aus der gesamten 9er Gruppe heraus.

Mit dieser prospektiven Untersuchung wurde der Frage nachgegangen, inweiweit das Selbstvertrauen der Studierenden mit den Ergebnissen in den kompetenzbasierten Prüfungen korrelliert.

Die Ergebnisse dieses Teilprojektes werden in das Teilprojekt Undergraduate 3 im Kontext der studentischen Selbsteinschätzung einfließen.

Publikationen

Breuer G, Ahlers O, Beckers S, Breckwoldt J, Böttiger BW, Eichler W, Frank A, Hahnenkamp A, Hempel G, Meyer O, Mönk S, Koppert W, Schaumberg A, Schmidt G, Schneider G, Sopka S, Schüttler J. Nationaler Lernzielkatalog "Anästhesiologie" mit fachspezifischen Aspekten der Bereiche Intensivmedizin, Notfall- und Schmerzmedizin – Grundlage einer lebenslangen Lernspirale und Basis der aktuellen Musterweiterbildungsordnung. Anästh Intensivmed 2015, 56:546-558. Artikel

Ahlers O. Teach the teacher – Curriculumsentwicklung für die interdisziplinäre Simulation, Symposium für Intensivmedizin und Intensivpflege Bremen, 2016. Workshop

Ahlers O. Curriculumsentwicklung und Curriculum-Mapping am Beispiel der Simulation, Symposium für Intensivmedizin und Intensivpflege, Bremen, 2016. Vortrag

Ahlers O. Integration der Simulation in das Curriculum des Modellstudiengangs, Festveranstaltung zur Eröffnung des Simulationszentrums der Charité, Berlin, 2011. Vortrag

Bubser F, Blaum W, Spies C, de Grahl C, Schwaiberger D, Senf R, Ahlers O. Die Bereitschaft Studierender, im Rahmen einer notfallmedizinischen Simulation die "Arztrolle" zu übernehmen, hängt von den Ergebnissen des Eingangstests ab, hat aber keine Auswirkung auf die Abschlussprüfung. Jahrestagung der Gesellschaft für medizinische Ausbildung (GMA), Bochum, 2010. Freier Vortrag

SimCurr: Evaluation des Einflusses der Verteilung des Lehrformats Simulation innerhalb des Curriculums auf das Outcome der Studierenden – 2005 bis 2009 (J)

"SimCurr" steht für "Untersuchung des Einflusses der interdisziplinären Simulation in verschiedenen Curricula".

Seit 2000 wurde die notfallmedizinische Ausbildung an der Charité von den Projektbeteiligten radikal umgestaltet. Ziel dieses mehrjährigen Projektes war es, die Auswirkungen dieser curricularen Veränderungen (deutliche Erhöhung sowie andere Verteilung des Simulationsanteils) auf die theoretische und praktische notfallmedizinische Kompetenz der Studierenden vor dem Praktischen Jahr zu untersuchen.

Die Ergebnisse dierses Teilprojektes sind in die notfallmedzinische Curriculumsentwicklung des Modellstudiengangs und das zugehörige Alignment von lehren, lernen und prüfen eingeflossen.

Zugehörige Publikationen

Breuer G, Ahlers O, Beckers S, Breckwoldt J, Böttiger BW, Eichler W, Frank A, Hahnenkamp A, Hempel G, Meyer O, Mönk S, Koppert W, Schaumberg A, Schmidt G, Schneider G, Sopka S, Schüttler J. Nationaler Lernzielkatalog "Anästhesiologie" mit fachspezifischen Aspekten der Bereiche Intensivmedizin, Notfall- und Schmerzmedizin – Grundlage einer lebenslangen Lernspirale und Basis der aktuellen Musterweiterbildungsordnung. Anästh Intensivmed 2015, 56:546-558     Artikel

Ahlers O.: "Der richtige Rahmen entscheidet – Curriculare Implementierung der Simulation", Kapitel 7
in: St. Pierre, Breuer: "Simulation in der Medizin: Grundlegende Konzepte – Klinische Anwendung", 1. Auflage, Springer Verlag Berlin Heidelberg 2013. Lehrbuch

Ahlers O. Teach the teacher – Curriculumsentwicklung für die interdisziplinäre Simulation, Symposium für Intensivmedizin und Intensivpflege Bremen, 2016. Workshop

Ahlers O. Curriculumsentwicklung und Curriculum-Mapping am Beispiel der Simulation, Symposium für Intensivmedizin und Intensivpflege, Bremen, 2016. Vortrag

Dittmar M, Balzer F, Lehmann L, Sugiharto F, Drees S, Weber D, Treadwell I, Ahlers O. A web-based Learning Opportunities, Objectives and Outcome platform (LOOOP) for Curriculum Development. Yearly conference of the South African Association of Health Educationalists, Kapstadt, 2014. Vortrag

Ahlers O, Georg W, Balzer F, Blaum W, Stieg M, Hanfler S, Bubser F, Spies C. Niedrigschwellige Lernzieloperationalisierung in Verbindung mit webbasierter Curriculumskartierung verbessert die Abstimmung interdiziplinärer Lehrveranstaltungen und das Erreichen der angestrebten Outcomes. Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA), Graz, 2013. Freier Vortrag

Ahlers O. Integration der Simulation in das Curriculum des Modellstudiengangs, Festveranstaltung zur Eröffnung des Simulationszentrums der Charité, Berlin, 2011. Vortrag

Bubser F, Blaum W, Spies C, de Grahl C, Schwaiberger D, Senf R, Ahlers O. Die Bereitschaft Studierender, im Rahmen einer notfallmedizinischen Simulation die "Arztrolle" zu übernehmen, hängt von den Ergebnissen des Eingangstests ab, hat aber keine Auswirkung auf die Abschlussprüfung. Jahrestagung der Gesellschaft für medizinische Ausbildung (GMA), Bochum, 2010. Freier Vortrag

Ahlers O, Spies C, Brau C, Georg W, Hanfler S, Bubser F, de Grahl C, Senf R Schlosser HG, Kerner T. Theoretische und praktische notfallmedizinische Kompetenz Studierender vor dem Praktischen Jahr – Ein Vergleich verschiedener Studiengänge an der Berliner Charité. Hauptstadtkongress der DGAI, Berlin 2009. Poster

Ahlers O. Unterstützung des Lernumfeldes am Beispiel des Regel- und Reformstudiengangs der Charité. Hauptstadtkongress der DGAI, Berlin, 2009. Vortrag

Ahlers O. Interdisziplinäre Lehre im Regelstudiengang Medizin. Klinikversammlung der Klinik für Anästhesiologie CVK/CCM, Berlin, 2006. Vortrag

Ahlers O. Interdisziplinäre Lehre – Fächerübergreifender Leistungsneachweis Innere Medizin, Chirurgie, Anästhesiologie und Notfallmedizin. Symposium für Intensivmedizin und Intensivpflege, Bremen, 2005. Vortrag